+
#Nach dem Abi

Chaos im Kopf? So ordnen Sie Ihre Gedanken

Frau an einem See blickt der Sonne entgegen

Chaos im Kopf? So ordnen Sie Ihre Gedanken

Jalée Gheiby

Kennen Sie das Gefühl, dass sich im Kopf alles wirr anfühlt, Sie unzählige Entscheidungen treffen müssen, aber irgendwie auf nichts so richtig eine Antwort wissen? Da tummeln sich lauter ungeordnete Fragen: Für welchen Bachelor soll ich mich entscheiden? Welche Möglichkeiten habe ich dann für einen Master? Wo werde ich später mal arbeiten? Was ist mit 40? Und eigentlich steht gerade erstmal das Abi vor der Tür…

Damit sich das Labyrinth in Ihrem Kopf ordnet, habe ich folgenden Tipp für Sie: Schreiben Sie einmal in Ruhe all Ihre Gedanken  auf. Auch wenn das eigentlich untypisch für Sie ist, kann es Ihnen helfen, eine Mindmap anzulegen. Eine Art „Mindmap fürs Leben“, in der Sie alle Lebensbereiche berücksichtigen. Setzen Sie sich dafür als erstes intensiv mit sich selbst auseinander: mit Ihrer Motivation, Ihren Talenten, Ihren Werten und Glaubenssätzen. All dies schriftlich festzuhalten, wird Ihnen dabei helfen, sich über Ihre eigenen Ziele klar zu werden. Auch diese erhalten dann einen Platz in der Mindmap: Ihre beruflichen Ziele, aber auch Ihre Wünsche hinsichtlich Ihrer Freizeit- und Familienplanung.

Nützliche Tools fürs Erstellen einer Mindmap sind zum Beispiel Coggle und Mindomo. Coggle ist besonders übersichtlich und leicht zu bedienen. Die Benutzung ist kostenfrei, erfordert aber einen Google-Account für die Anmeldung. Auch mit Mindomo können Sie Ihre Ideen übersichtlich festhalten und bis zu drei Mindmaps kostenfrei erstellen. 

Auch wenn das im ersten Moment banal für Sie klingt: Sie werden merken, dass es sich im Kopf viel ruhiger anfühlen wird, wenn Sie all ihre Gedanken verschriftlicht und sich wortwörtlich vor Augen geführt haben. Das ist eine gute Basis, um Ihre nächste Entscheidung anzugehen: zum Beispiel die Wahl Ihres Bachelorstudiums. Schauen Sie sich hierfür auch unseren Blog-Beitrag zu Tipps für die Studienwahl an!

+