+

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für die Nutzung der Dienste von Struss + Partner

§ 1 Geltungsbereich

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln alle Verträge, die die Struss + Partner Karrierestrategien Diplom-Kauffrauen PartG mbB, Moorfuhrtweg 15, 22301 Hamburg (nachfolgend Struss + Partner) mit ihren Kunden schließt.
  2. Kunde im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertragspartner von Struss + Partner.
  3. Klient im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist derjenige, für den die von Struss + Partner geleisteten Dienste erbracht werden.
  4. Struss + Partner behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern.
  5. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, Struss + Partner stimmt deren Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Die durch Struss + Partner mit dem Kunden geschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich durch die Parteien etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher das Erbringen der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schuldet Struss + Partner weder dem Kunden noch dem Klienten ein bestimmtes berufliches oder wirtschaftliches Ergebnis. Die Auswertungen und Analysen von Struss + Partner dienen allein der Entscheidungsfindung des Kunden und/oder Klienten und können selbige in keinem Fall ersetzen.
  2. Verträge zwischen Struss + Partner und dem Kunden kommen zustande
  • (a) über die Internetseite von Struss + Partner www.strussundpartner.de
  • (b) telefonisch oder per E-Mail-Korrespondenz zwischen dem Kunden und Struss + Partner auf der Grundlage eines Angebots von Struss + Partner
  • (c) oder durch Unterzeichnung eines schriftlichen Vertrages vor Ort.
  1. Soll der Vertrag über die Internetseite von Struss + Partner zustande kommen, ist dafür die vorherige Anmeldung des Kunden erforderlich. Hierfür benötigt der Kunde eine E-Mail-Adresse und ein von ihm selbst gewähltes, sicheres Passwort. Mit der Anmeldung wird für den Kunden ein Kunden Benutzerkonto angelegt. Nach der Anmeldung werden dem Kunden die digital verfügbaren Leistungen („Online-Test“) dargelegt. Der Kunde kann sodann unter den dargelegten Leistungen auswählen. Grundlage der kostenpflichtigen Leistungen sind ebenfalls diese AGB. Vor Abschluss des Vertrages wird der Kunde über das jeweilige Produkt, den Preis und die Zahlungsbedingungen informiert. Mit dem Klick auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ erklärt der Kunde, einen Vertrag über die von ihm gewählte kostenpflichtige Leistung auf Grundlage dieser AGB abschließen zu wollen (Angebot). Dieses Angebot kann jedoch nur abgegeben und an Struss + Partner übermittelt werden, wenn der Kunde den AGB von Struss + Partner zustimmt. Das Vertragsverhältnis entsteht mit der Annahme dieses Angebotes durch Struss + Partner per E-Mail an den Kunden, in der Struss + Partner dem Kunden den Vertragstext (nämlich Auftragsinhalt, AGB und Widerrufsbelehrung) übermittelt.
  2. Soll der Vertrag per E-Mail zustande kommen, sendet der Kunde an Struss + Partner eine E-Mail mit dem Inhalt, dass er eine Leistung der Struss + Partner beauftragen will. Struss + Partner übermittelt dem Kunden daraufhin das Angebot einer auf ihn oder dem Klienten zugeschnittenen Leistung, den Preis, die Zahlungsbedingungen, diese AGB und eine Widerrufsbelehrung. Der Kunde nimmt das Angebot sodann per E-Mail an die Struss + Partner an.
  3. Soll der Vertrag in den Geschäftsräumen der Struss + Partner stattfinden, so macht Struss + Partner dem Kunden vor Ort ein speziell auf ihn oder den Klienten zugeschnittenes Angebot, das der Kunde durch Unterschrift des Vertrages unter Einbeziehung dieser AGB annimmt.
  4. Die Vertragssprache ist deutsch.

§ 3 Widerrufsbelehrung

Für den Fall, dass der Kunde die Dienstleistungen als Verbraucher, das heißt zu Zwecken, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können beauftragt und Struss + Partner per E-Mail oder über unsere Website beauftragt hat, gilt Folgendes:

  1. Widerrufsrecht:
    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Struss + Partner Karrierestrategien Diplom-Kauffrauen PartG mbB, Moorfuhrtweg 15, 22301 Hamburg) mittels einer eindeutigen Erklärung (zum Beispiel durch einen mit der Post versandten Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
  2. Folgen des Widerrufs:
    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Erbringung der Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
  3. Muster-Widerrufsformular:
    Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.
    an: Struss + Partner Karrierestrategien Diplom-Kauffrauen PartG mbB, Moorfuhrtweg 15, 22301 Hamburg
    Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistungen: _______________
    bestellt am: _______________ (*) / ausgeführt am: _______________ (*)
    Name des/der Verbraucher(s): _______________
    Anschrift des/der Verbraucher(s): _______________
    Unterschrift des/der Verbraucher(s): _______________
    Datum: _______________

(*) Nicht zutreffendes streichen.

§ 4 Leistungen

  1. Die Leistungen von Struss + Partner ergeben sich aus der auf der Webseite von Struss + Partner aufgeführten Leistungsbeschreibungen.
  2. Die Leistung von Struss + Partner gilt dann als vertragsgemäß erbracht, wenn Struss + Partner dem Kunden nach Analyse der Informationen die entsprechende Auswertung präsentiert.

§ 5 Abgrenzung zur Psychotherapie

Die Beratung stellt keine Therapie dar und ersetzt diese nicht. Die Beratung basiert auf einer Berater-Klient-Beziehung, die durch ein partnerschaftliches Miteinander gekennzeichnet ist und dabei die Rolle des Beraters klar von Therapeuten und Ärzten abgrenzt. Psychotherapie ist problem- und symptomorientiert. Sie beschäftigt sich mit der Vergangenheit und ist bemüht alte Wunden zu heilen. Die Beratung ist lösungsorientiert und auf die Gegenwart, Zukunft und Aktivität ausgerichtet. Psychotherapie ist die gezielte Behandlung einer psychischen Krankheit. Das Ergebnis der Beratung stellt nicht die Linderung psychischer Beschwerden dar, sondern die individuelle Weiterentwicklung des Klienten, womit eine Steigerung seiner allgemeinen Lebensqualität einhergeht.

§ 6 Sektenerklärung

Hiermit erklärt Struss + Partner, dass in keiner Weise nach der „Technologie“ von L. Ron Hubbard (Gründer der Scientology-Organisation) gearbeitet wird. Eine Schulung der Berater von Struss + Partner nach der oben genannten „Technologie“ fand nicht statt. Keiner der Berater besucht oder besuchte Kurse der Scientology-Organisation. Außerdem lehnt Struss + Partner sektierische Praktiken jedweder Art ab und distanziert sich ausdrücklich davon.

§ 7 Zahlung

  1. Möglich ist eine Zahlung durch den Kunden an Struss + Partner per Rechnung.
  2. Die Zahlung der Vergütung ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Säumnis des Termins in Verzug. Im Falle des Zahlungsverzuges hat der Kunde Struss + Partner Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu zahlen.
  3. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch Struss + Partner nicht aus.
  4. Wenn Struss + Partner nach Abschluss des Vertrages Umstände bekannt werden, welche die Kreditwürdigkeit des Kunden wesentlich zu mindern geeignet sind und durch welche die Zahlung der Vergütung gefährdet wird, so ist Struss + Partner berechtigt, noch ausstehende Leistungen nur gegen Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auszuführen oder zu erbringen, und – gegebenenfalls nach Fristsetzung – vom Vertrag zurückzutreten.
  5. Aufrechnungen und die Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten sind nur zulässig, wenn die Gegenforderung des Kunden von Struss + Partner unbestritten oder schriftlich anerkannt oder gerichtlich rechtskräftig festgestellt ist.

§ 8 Haftung

  1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Struss + Partner, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
  2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Struss + Partner nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  3. Die Einschränkungen der Absätze 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Struss + Partner, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
  4. Diese Haftungsbeschränkungen gelten für alle Schadensersatzansprüche, egal aus welchem Rechtsgrund.

§ 9 Vertraulichkeit

Struss + Partner verpflichtet sich über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Klienten Stillschweigen zu bewahren. Die Struss + Partner zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassenen Unterlagen werden sorgfältig verwahrt und gegen Einsichtnahme Dritter geschützt.

§ 10 Datenschutz

Zur Bereitstellung der angebotenen Leistungen verarbeitet und übermittelt Struss + Partner personenbezogene Daten des Kunden und/oder des Klienten. Der Schutz der personenbezogenen Daten der Kunden und/oder Klienten ist für Struss + Partner von großer Bedeutung. Deshalb erfolgt die Datenverarbeitung ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Weitere Informationen, unter anderem zur Art der personenbezogenen Daten, den Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung, den Rechten betroffener Personen, den Kategorien von Empfängern und dem Zweck der Datenverarbeitung, können der Datenschutzerklärung von Struss + Partner entnommen werden.

§ 11 Urheber- und Kennzeichenrechte

  1. Die Struss + Partner ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes und in Dokumenten der Struss + Partner genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.
  2. Sämtliche Texte, Bilder und andere auf der Website oder Dokumenten der Struss + Partner veröffentlichte Informationen unterliegen - sofern nicht anders gekennzeichnet - dem Urheberrecht der Struss + Partner. Jede Speicherung, Vervielfältigung und Wieder- oder Weitergabe der Inhalte, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Struss + Partner erlaubt.
  3. Alle an den Kunden und/oder Klienten ausgehändigten Unterlagen sind, soweit nichts anderes zwischen den Parteien vereinbart ist, in der Vergütung enthalten. Das Urheberrecht an diesen Unterlagen steht allein Struss + Partner zu.

§ 12 Schlussbestimmungen

  1. Gerichtsstand für etwaige Rechtsstreitigkeiten ist Hamburg, sofern der Kunde Kaufmann ist.
  2. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen des Internationalen Privatrechts und des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) und mit Ausnahme der zwingenden Vorschriften des Rechts des Ortes, an dem Sie sich gewöhnlich aufhalten.
  3. Zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Union eine Online-Plattform (ODR-Plattform) eingerichtet, an die der Nutzer sich wenden kann. Die Online-Plattform erreichen Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Stand dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen: September 2018

+